Blog

Man kommt ja zu nix!

„Wieso schreibt der Bartoschek denn nix mehr hier im Blog?“ hab ich mich selbst gefragt. Und festgestellt, dass der letzte Eintrag von meiner Hand hier wirklich ´n bißken was her ist. Ich habe aber definitiv nicht die Lust am Schreiben verloren. Nope. Das ist es nicht. Vielmehr ist bei mir im Moment so einiges in Bewegung. Beruflich, und privat. Als ich gestern mit meiner Frau „Kriegsrat“ hielt, stellte ich fest, dass ich in den nächsten 12 Wochen fast jedes zweites Wochenende irgendwie irgendwo weg und unterwegs bin. Ich will euch daran teilhaben lassen, und schreiben deswegen hier mal stichpunktartig, was bei mir im Moment so abgeht.

 

Baby

Wie hier ja schonmal zu lesen war, bin ich mittlerweile Vater geworden. Unser Sohn ist mittlerweile 4 Monate alt – und immer noch sind wir dabei, den richtigen Tagesablauf für uns, naja eher für ihn, und damit mittelbar für uns, zu finden. Ich merke auch, dass es mir, wenig überraschend, aber dann doch überraschend, immer wichtiger wird, nun viel Zeit zuhause zu verbringen, mit meinem Sohn zu spielen, meine Frau zu entlasten und einfach das Wunder eines heranreifenden Menschens zu beobachten. Dankenswerterweise hält meine Frau mir den Rücken da echt frei, was viele Sachen angeht – aber bei manchen muss (und will) ich dann doch dabei sein.

 

Bücher

Mein Interviewbuch „Gedankenwelten“ ist erschienen. 15 Interviews aus den letzten 2 Jahren. Mit Skeptikern – und eher Gläubigen. Für mich ist Zusammenarbeit mit einem Verlag echt Neuland. Aber spannendes Neuland. Weil der Verlag einfach auch toll ist. Und mich nächste Woche zur Leipziger Buchmesse bringt, wo ich dann am Samstag auch Bücher signiere (natürlich topmodisch mit Aluhut).

Ein weiteres Buch zum Thema „Ghosthunting“ wird dieses Jahr erscheinen. Gemeinsam verfasst mit Alexa Waschkau, die übrigens ein sehr spannendes Dienstleistungsangebot aufbaut.

Zudem plane ich mit Alexa noch drei andere Bücher zu (para)wissenschaftlichen Themen und eines mit Dr. Holm Hümmler zu Verschwörungstheorien. Und ein Buch ganz allein zu einem psychologischen Thema. Alle Projekte noch in der Schwebe. Bald hoffentlich mehr. Arbeit: jetzt.

 

Hörertreffen

Im Anschluss an meine Signierstunde in Leipzig gibt es dann abends auch das erste Bartocast-Hörertreffen – gemeinsam mit den Kollegen von Hoaxilla und Radio Fnordwind. Sprich am 16. März. Alle Details und Anmeldung hier.

Aber das ist nicht das einzige definitive Hörertreffen dieses Jahr. Vielmehr findet noch ein großer Podcastgipfel am 10. Mai in Köln statt. Mit knapp zehn Podcasts. Seid dabei. Die Infos gibt’s hier. Parallel läuft das übrigens die GWUP-Konferenz. Dazu gleich mehr.

Podcasts

Erstmal aber der Hinweis darauf, dass alle meine drei Podcast-Projekte dieses Jahr deutlich strukturierter und regelmäßiger laufen.

Jeden letzten Sonntag im Monat gibt’s ein Stunde Ruhrpott auf die Ohren im Pottcast.

Die drei Psychos im Gespräch sind auch schon fürs erste Halbjahr 2013 durchgeplant – und erfreuen euch diesen Samstag mit dem Thema „Bücher“ - samt einer psychologischen Psychotherapeutin und einer Kollegin die Fantasyautorin ist, und hier letztens erst einen Gastbeitrag geschrieben hatte.

Außerdem: des Wahnsinns fette Beute. Der diskordianische Podcast. Die Auflösung auditiver Hörprozesse: der Bartocast. Ach hört einfach mal selbst. Und guckt euch meine Videos im neuem BartoKanal an.

 

Vorträge

Im BartoKanal findet ihr auch einen Vortrag zum Thema Verschwörungstheorien (btw: ich habe meine Diss abgegeben) – den ich vor zwei Wochen im Essener Unperfekthaus für die Rhein-Ruhr-Skeptiker gehalten habe. Weitere Infos zu denen findet ihr hier.

Aber dieses Jahr finden noch mehr Vorträge von mir statt. Demnächst auch wieder im Unperfekthaus. Beim spirituellen Sonntag. Ja, ihr habt richtig gelesen. Themen: ADHS, Verschwörungstheorien und eine Podiumsdiskussion zum Thema: Was ist Energie? Alles am 14. April.

Weiter geht’s dann im Mai. Bevor die GWUP sich bei ihrer Konferenz „Pseudotherapien“ widmet, widme ich mich am Publikumstag, dem 9. Mai der Frage „Spukt´s?“. Im Gegensatz zur eigentlich Konferenz ist die Teilnahme da gratis, wenn auch nicht umsonst. Also: vorbeikommen!

Weitere Vorträge sind geplant, aber noch nicht so fest, dass man darüber sprechen sollte. Ein kleiner Hinweis vielleicht dann aber doch. Es wird nämlich Humanistisch. Und es sind Ferien. Ach, guckt einfach selbst.

 

Gutachten

In der originär psycholigischen Richtung sind auch einige Projekte geplant. Davon vielleicht ein anderes Mal mehr. Was aber spruchreif ist, ist dass ich dieses Jahr meine Tätigkeit als Gutachter ausbaue und vertiefe. Solltet ihr also mal einen Psychologen als Gutachter brauchen – z.B. bei Sorgerechtsstreits, Strafmündigkeit, Umgangsregelungen – dann denkt an mich. Auch Frühverrentungen können Thema sein.

 

Bartoschek bei Dir!

Ok, das ist schon viel. Aaaaaaber: ich stehe natürlich auch für Vorträge und Schulungen (oder Lesungen – oder oder oder) bei Dir vor Ort zur Verfügung. Alles eine Frage der Organisation. Dabei kann es sowohl um skeptisch-humanistische Themen gehen, als auch um Themen aus dem Bereichen Psychologie, Lebens- und Jugendhilfe. Du willst bei Dir was organisieren? Dann schick mir doch einfach ´ne Mail!

 

Ok, soweit mein Zwischenstand – das wird ein spannendes Jahr – laßt uns tanzen!

Zurück


Kommentare

28.04.2017

free recharge tricks

In this example, the free recharge tricks links to the URL WWW.lootmasala.com.

25.05.2017

free recharge tricks

Nice post

01.08.2017

free recharge tricks

example, the free recharge tricks links to the URL WWW.lootmasala.comsdvgbs

Letzte Blog Einträge

Kölner Nacht der Schande: es ist komplex

Es gibt nicht den einen Grund zu dem was in der "Kölner Nacht der Schande" passiert ist, auch wenn es sich...

weiter lesen ...