Blog

2000zeichen.de

Die Idee:

In 2000 Zeichen erfolgen Rede und Gegenrede zu einem aktuellen Thema aus Politik, Gesellschaft, Kunst, Kultur oder Wirtschaft.

Einer der beiden Autoren legt dabei 1000 Zeichen vor ohne das Thema mit seinem Gegenpart abgesprochen zu haben. Dieser muss innerhalb von 48 Stunden seine Stellungnahme in 1000 Zeichen abliefern.

Das Ganze soll dabei frisch, fetzig und gesellschaftskritisch sein, aber nicht in die Albernheit kippen.

Hohe Ziele, aber nur wer sich hohe Ziele setzt kann gründlich an diesen scheitern.

Die Autoren:

Sascha (sawo) ist Sozialwissenschaftler und arbeitet für die Gewerkschaft, so'n richtiger Linker halt.

Sebastian (seba) ist Psychologe und schreibt für die BILD-Zeitung, so'n typischer FDP-Typ halt.

Da wo der eine Schalker ist, ist der andere Dortmunder. Wo der eine nur Öffentlich-Rechtliches guckt, glotzt der andere nur Privatfernsehen.

Was sie eint, ist das Interesse an all dem was Menschen um die Dreissig bewegt und der Wunsch darüber ins Gespräch zu kommen.

Zurück


Letzte Blog Einträge

Kölner Nacht der Schande: es ist komplex

Es gibt nicht den einen Grund zu dem was in der "Kölner Nacht der Schande" passiert ist, auch wenn es sich...

weiter lesen ...